COYO ist EU-DSGVO-konform

COYO erfüllt die Anforderungen der EU-DSGVO und bietet eine sichere Kommunikationsplattform, die Mitarbeiter- und Kundendaten gleichermaßen schützt.

Das Recht unserer Kunden auf Privatsphäre und die Sicherheit der personenbezogenen Daten haben für uns oberste Priorität. Daher haben wir unter der Leitung unseres Datenschutzbeauftragten (Data Protection Officer, DPO) ein Team zusammengestellt, das die Erfüllung sämtlicher Vorschriften garantiert.

Falls ihr weitere Fragen rund um das Thema EU-DSGVO habt, die hier nicht beantwortet werden, so könnt ihr unseren Datenschutzbeauftragten unter dpo@coyoapp.com erreichen

 

Welche Auswirkungen hat die EU-DSGVO auf unsere Kunden?

Der Geltungsbereich der EU-DSGVO ist hinsichtlich des Schutzes personenbezogener Daten sehr umfassend. Für unsere Kunden bedeutet das, dass ihr als Verantwortliche im Sinne der EU-DSGVO über Zweck und Mittel der personenbezogenen Daten entscheidet. COYO wird vom Verantwortlichen (= Kunden) als Auftragsverarbeiter beauftragt, die Daten ausschließlich im Sinne der EU-DSGVO zu verarbeiten.

Um das Risiko unserer Kunden rund um die EU-DSGVO zu minimieren, haben wir bei COYO umfassende Maßnahmen auf technischer und organisatorischer Seite getroffen. Zudem haben wir einen „Vertrag über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag eines Verantwortlichen“ (AV-Vertrag) entwickelt, den wir mit unseren Kunden schließen, um für beide Seiten Rechtssicherheit zu schaffen.

Wie bekomme ich eine
EU-DSGVO-konforme Auftragsvereinbarung?

Als COYO Kunden könnt ihr euren AV-Vertrag über nachfolgendes Formular anfordern. Nach Bereitstellung der notwendigen Daten senden wir euch in wenigen Tagen einen EU-DSGVO-konformen Vertrag zu.