Klassische Marketingaktivitäten sind vor allem auf externe Zielgruppen ausgerichtet. Was dabei oft vergessen wird: Auch interne Prozesse, Verhaltensweisen und Einstellungen haben großen Einfluss auf die Außenwahrnehmung eines Unternehmens. Internes Marketing richtet den Blick nach innen – nämlich auf die Mitarbeitenden.

Insbesondere in Unternehmen mit einem hohen Service-Anspruch, in denen die Mitarbeitenden viel Kundenkontakt haben, ist es von großer Bedeutung, die Mitarbeitenden beim Marketing mit ins Boot zu holen.

Wenn ihr wissen wollt, was genau die Ziele von internem Marketing sind und mit welchen konkreten Maßnahmen ihr diese erreicht, lest hier weiter!

Internes Marketing: Definition

Die Grundannahme von internem Marketing ist, dass die Qualität der Unternehmensleistungen und der allgemeine Unternehmenserfolg stark von den eigenen Mitarbeitenden abhängen.

Die Leitidee dahinter ist: Zufriedene Mitarbeitende sorgen für zufriedene Kundschaft.

Internes Marketing versucht, eine Brücke zwischen Kunden- und Personalbedürfnissen zu schlagen und diese Austauschbeziehungen zielgerichtet und gewinnbringend zu gestalten. Es bildet die Schnittstelle zwischen Marketing- und Personalmanagement und hat das übergeordnete Ziel, Marketing als Denkhaltung innerhalb des Unternehmens und der Belegschaft zu etablieren.

Internes Marketing betrachtet die Mitarbeitenden als interne Kundschaft und macht aus ihnen motivierte, kundenorientierte Unternehmensbotschafter:innen.

Zitat Manfred Bruhn: „Mitarbeiter mit höherer Zufriedenheit zeigen eine grundsätzlich höhere Mitarbeiterbindung im Sinne eines längeren Verbleibs im Unternehmen, der wiederum die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung positiv beeinflusst.“

Diese Ziele hat das interne Marketing im Unternehmen

Zusammengefasst lassen sich zwei Hauptziele von internem Marketing identifizieren:

Im Einzelnen soll das interne Marketing folgende Ergebnisse bewirken:

  • Alle Unternehmensbereiche verfolgen gemeinsame Ziele.
  • Die Mitarbeitenden identifizieren sich mit dem Unternehmen und bekennen sich zur Unternehmensphilosophie.
  • Das Unternehmen kann sich mit einer einheitlichen Botschaft stark auf dem Markt positionieren.
  • Die Mitarbeitenden haben die externe Marketingstrategie verinnerlicht und setzen diese im Kundenkontakt um.
  • Das Personal ist motiviert.
  • Das Leistungsverhalten der Mitarbeitenden verbessert sich.
  • Es wird ein starkes Vertrauens- und Treueverhältnis aufgebaut – sowohl zwischen Unternehmen und den Mitarbeitenden als auch zwischen der Kundschaft und dem Unternehmen beziehungsweise den jeweiligen Kontaktpersonen aus dem Unternehmen.
  • Kundenorientierung ist als Teil der Unternehmenskultur etabliert.
  • Die Mitarbeitenden wirken aktiv am Image des Unternehmens mit.
  • Hochqualifizierte Mitarbeitende werden an das Unternehmen gebunden und tragen langfristig zum Unternehmenserfolg bei.
Die internen und externen Ziele von internem Marketing

Internes und externes Marketing im Vergleich

Externes Marketing richtet sich an Zielgruppen außerhalb des Unternehmens, vor allem an potenzielle und bestehende Kundschaft.

Internes Marketing schafft intern die idealen Voraussetzungen für den externen Erfolg des Unternehmens, indem es die Mitarbeitenden einbezieht.

Keinesfalls sollten externes und internes Marketing getrennt voneinander betrachtet werden. Stattdessen sollen die gleichen Marketingprinzipien sowohl intern als auch extern gelebt werden.

Internes Marketing: Beispiele für Maßnahmen

Bei internem Marketing handelt es sich größtenteils um eine kommunikative Strategie, wodurch hier vor allem Instrumente der Unternehmenskommunikation zum Einsatz kommen. Maßnahmen des internen Marketing lassen sich dabei am besten in Zusammenarbeit von Marketingabteilung und Personalmanagement planen und umsetzen.

Informationen sammeln – mithilfe von Mitarbeiterbefragungen

Um geeignete Maßnahmen für das interne Marketing strategisch planen und umsetzen zu können, solltet ihr zunächst den Ist-Zustand analysieren, die Problemstellen aufdecken und eure Ziele formulieren. Wie sieht es um die Zufriedenheit eurer Mitarbeitenden aus und welchen Einfluss hat diese auf die Kundenzufriedenheit?

Eine gute Möglichkeit, die Wünsche, Ansprüche und Vorstellungen eurer Mitarbeitenden besser kennenzulernen, ist, Mitarbeiterbefragungen durchzuführen. So könnt ihr auch wertvolle Informationen über die verschiedenen Marktteilnehmer:innen sammeln. Eine Mitarbeiterin in der Produktion hat beispielsweise weniger direkten Kundenkontakt und womöglich eine ganz andere Verbindung zu euren Produkten und Dienstleistungen als ein Mitarbeiter aus dem Account Management.

Mit Haiilo Insights bieten wir euch ein unkompliziertes Umfrage-Tool mit übersichtlichen Analyse-Funktionen, das das Employee Engagement messbar macht und euch direkte Erkenntnisse über wichtige Trends und Themen in eurem Unternehmen bringt.

Betriebe mit mitarbeiterorientierter Personalpolitik haben zufriedenere, engagiertere und loyalere Beschäftigte.

Information teilen – mithilfe passender interner Kommunikationstools

Ein großer Teil von interner Marketingarbeit ist Information – und damit Aufgabe der internen Kommunikation. Informiert eure Mitarbeitenden umfassend und transparent über die Unternehmensziele und -entwicklung und lasst sie so am Firmengeschehen teilhaben. Am besten fangt ihr damit schon im Onboarding an: Klärt neue Mitarbeitende über die Firmengeschichte auf, macht sie mit eurer Unternehmensphilosophie vertraut und gestaltet von Anfang an eine positive Employee Experience.

Gebt euren Mitarbeitenden zudem einen Einblick in eure Marketingstrategie. Welche Kampagnen laufen gerade? Teilt das aktuelle Marketingmaterial mit der Belegschaft, sodass sie dieses selbst sinnvoll einsetzen kann.

Nutzt zur Information eure Instrumente der internen Kommunikation, zum Beispiel das Social Intranet von Haiilo. Dort könnt ihr unkompliziert euer Firmenwissen und euren Wertekatalog teilen, Firmenupdates posten sowie Marketingkampagnen verlinken und Marketingmaterial zur Verfügung stellen.

Mitarbeitende befähigen – durch Schulungen und Trainings

Sensibilisiert eure Mitarbeitenden für das Thema internes Marketing. Zeigt ihnen, welchen Beitrag sie zum Unternehmenserfolg leisten und welche Auswirkungen ihr Verhalten, vor allem im direkten Kundenkontakt, hat.

Befähigt sie dazu, Kundenkontaktsituationen kompetent zu meistern und eure Marke einheitlich nach außen zu tragen. Bringt ihnen Verkaufstechniken bei, die zu euren Leistungen und euren Zielgruppen passen.

Mit den passenden Schulungs- und Trainingsangeboten gewinnt ihr viele qualifizierte, motivierte und kundenorientierte Mitarbeitende, die euer Unternehmen einheitlich und kompetent repräsentieren.

Mitarbeiterorientierung erhöhen – mithilfe passender Werbung

Nicht zuletzt umfasst internes Marketing auch, Werbung zu machen – für eure Werte, eure Ziele und eure Kultur. Achtet bei der Gestaltung eurer klassischen Print- und Online-Kampagnen darauf, dass sich diese auch an eure Mitarbeitenden richten und eine Identifikation mit eurem Unternehmen ermöglichen.

Ihr könnt darüber hinaus spezielle Kampagnen in eurem Social Intrant starten und eure Mitarbeitenden mit begeisternden Inhalten abholen. Nutzt dabei verschiedene Medienformate wie Videos, Bilder oder auch Audios, zum Beispiel im Podcast-Format.

Die Maßnahmen von internem Marketing

Macht eure Mitarbeitenden zu Unternehmensbotschaftern!

Gutes Marketing beginnt intern. Die besten externen Marketingstrategien bringen nichts, wenn eure Mitarbeitenden nichts damit anfangen können und im schlimmsten Fall sogar widersprüchliche Botschaften verbreiten.

Für alle marketingtreibenden Unternehmen und im Besonderen für Dienstleistungsunternehmen mit direktem Kundenkontakt sind die Mitarbeitenden ein entscheidender Erfolgsfaktor. Die Unternehmensführung sollte daher nicht stur auf Kundenorientierung ausgerichtet sein, sondern gleichermaßen die Personalzufriedenheit fördern.

Internes Marketing bringt den Fokus von externen Zielgruppen auf die Mitarbeitenden und wieder zurück auf die Kundschaft. Das Ziel sind zufriedene, motivierte Mitarbeitende, die eure Unternehmensbotschaften authentisch nach außen tragen.

Das können sie übrigens ganz einfach mit unserem Employee-Advocacy-Tool Haiilo Share tun. Gerne zeigen wir euch in einer Demo, wie ihr mit Haiilo erfolgreiches internes Marketing betreibt.

Häufig gestellte Fragen zum internen Marketing

  • Was ist internes Marketing?
  • Was ist externes Marketing?
  • Welche internen Marketinginstrumente gibt es?
  • Warum ist internes Marketing wichtig?
Haiilo Manager Haiilo Manager

Deine kostenlose Haiilo-Demo!

Verbessere Deine Interne Kommunikation und steigere Deine Mitarbeiterzufriedenheit mit Haiilo – der preisgekrönten Plattform für interne und externe Kommunikation

Group 14